Philipp Rüfenacht

Berufliche Tätigkeiten

Philipp Rüfenacht setzt seine im Bereich der theoretischen Physik erprobten Fähigkeiten ein, um komplexe Prozesse und Technologien zu analysieren und auf den Punkt zu bringen. Entsprechend breit ist sein technischer Tätigkeitsbereich. Seine ausgesprochene Fähigkeit, sich in abstrakte Konzepte hineinzudenken, hat ihn zum anerkannten Spezialisten für Software-Patente gemacht. Seine anwaltliche Erfahrung erstreckt sich auf amtliche Einspruchsverfahren, gerichtliche Patentprozesse und Markenstreitigkeiten vor Ämtern und Verwaltungsgerichten.

Spezialgebiete

  • Software
  • Maschinenbau/Robotik
  • Informationstechnologie
  • Drucktechnik
  • Bahntechnik
  • Möbelbau

Strategischer Dirigent

Klassische Musik und Jazz sind zwei große, musische Leidenschaften von Philipp Rüfenacht; in verschiedenen Ensembles spielt er selbst Horn, Klarinette oder Bassklarinette. Ihn fasziniert das Zusammenspiel vieler einzelner Stimmen, die am Ende ein großes Werk ergeben, das Begeisterung schafft. Als Unternehmensinhaber von Keller & Partner weiß er, dass die gemeinsame Arbeit vieler Menschen an einem Projekt oft einer Sinfonie gleicht, in der es zum einen zwar auf die Brillanz der einzelnen Mitarbeiter ankommt – zum anderen aber auch immer auf das Zusammenspiel aller.

Laufbahn

2019InnoSuisse Special Coach
2014Diplom "Patent Litigation in Europe" der Universität Strassburg
2012Nebenamtlicher Richter am Bundespatentgericht
2009Lehrauftrag für IP an der Hochschule Luzern, Technik & Architektur (-2011)
2006Partner bei Keller & Partner Patentanwälte AG
2005Zulassung als Vertreter vor dem Europäischen Patentamt (European Patent Attorney)
2002Abschluss des Nachdiplomstudiums für Geistiges Eigentum an der ETH Zürich
2001Eintritt bei Keller & Partner Patentanwälte AG
2001Dissertation an der Universität Bern in theoretischer Elementarteilchenphysik
1998Abschluss des Physikstudiums an der Universität Bern

Mitgliedschaften